lastminute - flug - hafen.deHomeHotelbewertungHotelinformationReiseblogReiseversicherung

Reiseangebote

Pauschalreisen
Last Minute

Billig Reisen

Last Minute Zielgebiete

Mallorca
Madeira
Kanaren
Ägypten
TĂŒrkei
Griechenland

Eigenanreise

Deutsche Ostsee
Deutsche Nordsee
Skiurlaub
FerienhÀuser
Hotelangebote

FlĂŒge
Kreuzfahrten
Mietwagen

Informationen

Hotelinfo
Reiseverzeichnis
Hotelbewertung
LĂ€nderinfo
Blitz Reiseinfo
beste Reisezeit

Kontakt / Impressum

AGB
Fragen & Antworten
Nutzungsbedingung
Disclaimer
Datenschutz
Partner

Mittarbeit
Last Minute Flughafen

Reisen Fuerteventura: Flugreisen und RestplĂ€tze gĂŒnstig buchen

 


Reisen Fuerteventura gĂŒnstiger Last Minute Urlaub,  dank kostenlosem Reisepreisvergleich namhafter Veranstalter.  Fuerteventura ist eine der kanarischen Inseln im Atlantik. Sie befindet sich 15 Kilometer von Lanzarote entfernt. Fuerteventura ist die zweitgrĂ¶ĂŸte Insel der Kanaren. Sie erreicht eine LĂ€nge von ca. 100 Kilometern. An ihrer schmalsten Stelle ist sie fĂŒnf Kilometer breit. Auf der Insel herrschen ganzjĂ€hrig milde Temperaturen. Es gibt ĂŒber 300 Sonnentage im Jahr. Da selbst im Winter die Temperaturen nie unter 20 Grad rutschen, wird Fuerteventura auch "Insel des ewigen FrĂŒhlings" genannt. Wilde BerghĂ€nge, verschlafene Dörfer, weites Land und weiße SandstĂ€nde begeistern sowohl Naturliebhaber, Aktivurlauber, Individualtouristen sowie Erholungssuchende.

Der Flug zur Sonneninsel
Die meisten FlĂŒge sind DirektflĂŒge ohne Zwischenstopp. Der Flug dauert in der Regel ca. vier Stunden. Die Zeitumstellung betrĂ€gt eine Stunde. Die Uhren sollten nach dem Landeanflug zurĂŒck gestellt werden. Notwendige Papiere sind Personalausweis mit dreimonatiger MindestgĂŒltigkeit oder ein Reisepass. Auf der Insel kann, wie in Deutschland auch, mit Euro gezahlt werden. Beste Reisezeit nicht nur fĂŒr billig Reisen ist zwischen Oktober und Dezember.  Surfurlaubern sei der Hochsommer empfohlen. In der Zeit sind die Windbedingungen besonders gĂŒnstig.

Puerto del Rosario

Hauptstadt der Insel ist Puerto del Rosario. An ihrem Hafen ankern Kreuzfahrtschiffe und FĂ€hren. Das Zentrum lockt mit historischen Bauten und CafĂ©s. Im örtlichen Kunstzentrum finden sich Werke von Malern und Bildhauern aus der Region. Entlang der Seepromenade Avenida de los Reyes de Espana lĂ€sst es sich gut bummeln. FeierwĂŒtige tummeln sich in der Discothek "Camelot".

Schöne Orte bereisen:

Jandia ist ein beliebter Ferienort. Die Tourismushochburg verfĂŒgt ĂŒber einen breiten und flach abfallenden Sandstrand. Viele Sport- und Unterhaltungsprogramme, wie Segeln, Tauchen und Tennis sind dort nutzbar.
Jugendstil-Villen und HerrenhĂ€user können in Antigua besichtigt werden. In der WindmĂŒhle finden Ausstellungen im Kunsthandwerk statt. Die Stadt La Oliva verdankt ihren Namen dem großen Vorkommen an OlivenbĂ€umen. Das Stadtbild ist geprĂ€gt von der Pfarrkirche und deren imposantem Glockenturm.

Fuerteventura StÀnde:

Die StrĂ€nde der Insel gliedern sich in ĂŒber 150 Strandabschnitte. Der Ort Esquinzo wurde an einem Sandstrand erbaut. Aber nicht nur Sand, sondern auch Buchten, Steine und Felsen hat der Ort zu bieten. Der Strand wechselt zwischen sandigem und steinigem Untergrund und sorgt damit fĂŒr viel Abwechslung. FĂŒr Kinder ist der Strand gut geeignet. Auch FKK Bereiche sind vorhanden. Der Stand in Cofete liegt im Schatten der Jandia-BerghĂ€nge und sorgt dadurch fĂŒr Abgeschiedenheit.

Die Landschaft erleben
Beim Wandern durch Fuerteventura werden Trockenfluss-TĂ€ler und historische Ziegen-Pfade durchquert. Hohes Ziel einer Wanderung ist der Berg Pico de la Zarza, der mit seinen 807 Metern die höchste Erhebung der Insel ist. Aber nicht nur zu Fuß, sondern auch im Jeep, mit dem Pferd oder Kamel lĂ€sst sich die Bergwelt erkunden. Weniger holprig geht es auf den Nebenstraßen zu, die sich aufgrund des geringen Verkehrs gut fĂŒr Radler eignen. Auch fĂŒr Golfer gibt es auf der Insel reizvolle Anlagen u. a. mit Seen und WasserlĂ€ufen. Am heiligen Berg Tindaya sind Felsmalereien zu finden, die von den Ureinwohnern hinterlassen wurden. Das 100-Seelen-Dorf Ajuy an der WestkĂŒste der Insel hat einen schwarzen Sandstrand. Schwarz ist auch die Bucht zwei Kilometer weiter. In der "Schwarzen Bucht" ragen dunkle Höhlen weit in das Gestein hinein. Der Kalkbrennofen, der oberhalb der Höhlen zu sehen ist, diente u. a. Piraten als Versteck.

 

 

Flughafen Restplatzbörse

Last Minute Urlaub

Tipp der Woche

Langzeiturlaub

Familienreisen

Baustein Reisen
FerienhÀuser und Camper
Kreuzfahrten

Bavaria Fernreisen

 

Reiseverzeichnis
Marokko
Ägypten
Tunesien
Spanien
Lanzarote
Gran Canaria
Teneriffa
La Gomera
Fuerteventura
La Palma
Insel RĂŒgen
Kap Arkona
Königsstuhl
Österreich
Urlaub im Zillertal
KĂ€rnten
Sri Lanka